Plätze Datenbank - KML Datei Importieren

Hier können GPS Positionen aus einer Google Earth KML Datei importiert werden. Durch diese Funktion wird es möglich, einen Platz zu Hause per GPS zu kalibrieren in dem die GPS Positionen auf den Satellitenbildern markiert werden.

In Google Earth muss eine Placemark für jede GPS Position mit STRG-N erstellt werden. Es bietet sich an, alle Placemarks für einen Platz in einem Ordner unterhalb von My Places abzulegen. Um die Placemarks automatisch den Löchern zuzuordnen, müssen diese mit Lochnummer Name benannt sein (z.B. "2 Wasserhindernis" oder "10 Bunker"). Um die Grüns automatisch zu erkennen, müssen diese mit Lochnummer Grünanfang benannt sein (z.B. "7 Grünanfang"). Nachdem alle GPS Positionen in Google Earth angelegt wurden, mit der rechten Maustaste auf den Ordner der Placemarks klicken und Save As wählen. Beim Speichern ist darauf zu achten, dass das KML Format ausgewählt wird.

Nachdem die KML Datei ausgewählt wurde, kann oben im Fenster abgelesen werden, wie viele GPS Positionen importiert wurden. Die importierten Positionen werden in einer Liste angezeigt:

  • Mit dem Kästchen links in der Liste wird eingestellt, ob diese GPS Position importiert werden soll

  • Daneben wird in der Liste der Name der Placemark angezeigt

  • Mit dem Eingabefeld unter Loch in der Liste wird festgelegt, zu welchem Loch die Placemark gehört

  • Mit dem Kätchen rechts unter Grün wird festgelegt, ob diese GPS Position den Anfang des Grüns darstellt

Mit der Bildlaufleiste rechts kann durch alle Placemarks gescrollt werden.

Wenn die Namen der Placemarks den Regeln oben entsprechen, sollten alle Einstellungen automatisch korrekt sein.

Wenn Lochbilder von GE angehakt wird, werden neben den Koordinaten auch Satellitenbilder von Google Earth importiert und als Lochbilder verwendet. Um für alle Löcher Lochbilder zu importieren, daneben Ersetzten anhaken - wenn Ersetzen nicht angehakt wird, werden nur für die Löcher, die noch kein Lochbild haben, Lochbilder importiert.

Um schon existierende gleichnamige GPS Positionen zu ersetzten, Ersetzten aktivieren. Wenn Ersetzten nicht aktiviert ist, werden die importieren GPS Position hinzugefügt, auch wenn schon eine GPS Position gleichen Namens existiert.

Um den Import zu starten, auf OK tappen. Nach dem Import sollte die Birdie Bücher aller Löcher bearbeitet werden und dort die GPS Kalibrierungsfunktion aufgerufen werden, um dort mit dem Pos Knopf die importieren GPS Positionen auf dem Birdie Buch Bild zu positionieren.

Um abzubrechen, auf Abbruch tappen.

zurück